Pressemitteilung

In eigener Sache: Sanity-Group-Gründer Fabian Friede übergibt Verantwortung als Managing Director und wechselt in beratende Funktion – Florian Blaschke und Max Narr erweitern Führungsteam

SanityGroup_Founders_FinnHaensel-FabianFriede_Office-Table_LowRes_Fotocredit_SanityGroup-NormanPosselt
Das Berliner Health- und Lifescience-Unternehmen Sanity Group baut sein Management personell um: Mitgründer Fabian Friede hat zum Jahreswechsel aus persönlichen Gründen seine Verantwortung als Co-Managing-Director der Sanity Group und Geschäftsführer des Tochterunternehmens Vayamed GmbH abgegeben. Von ihm übernehmen u. a. Florian Blaschke und Max Narr die Geschicke; das Führungsteam wird in den kommenden Wochen darüber hinaus insbesondere im medizinischen Bereich noch erweitert. Gründer Finn Hänsel bleibt CEO der Sanity Group.
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp

Fabian Friede, Mitgründer der Sanity Group, hat zum 01.01.2022 seine Aufgabe als Co-Managing-Director der Gruppe sowie als Geschäftsführer des Tochterunternehmens Vayamed GmbH niedergelegt. „Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Ich bin jedoch besonders gerne in der Frühphase am Aufbau eines Unternehmens und der Prozesse beteiligt, mache mir dabei auch gerne mal die Hände schmutzig und setze ungewöhnliche Ideen um. Jetzt hat unser Unternehmen die nächste Stufe erreicht, das Team ist in den vergangenen dreieinhalb Jahren auf über 130 Mitarbeiter:innen gewachsen und wir sind in allen Bereichen breit und innovativ aufgestellt. Für mich ist deshalb der Zeitpunkt gekommen, um an anderer Stelle wieder etwas neu aufzubauen”, begründet Fabian Friede, der der Sanity Group als Gesellschafter und Berater auch künftig sehr eng verbunden bleiben wird, den Schritt. „Ich bin fest davon überzeugt, dass die Sanity Group massiv davon profitieren kann, wenn wir unser professionelles Managementteam mit der richtigen Erfahrung verstärken, um uns von da, wo wir jetzt stehen, dorthin zu bringen, wo wir hinwollen.”

„Fabian war in den vergangenen Jahren nicht nur mein Co-Geschäftsführer, sondern ist auch ein enger Freund, insofern werde ich die Zusammenarbeit mit ihm natürlich besonders vermissen, wir verstehen und respektieren aber natürlich seine Entscheidung. Mit seiner Erfahrung und Expertise hat er wesentlich zum erfolgreichen Aufbau unseres Unternehmens beigetragen und es zu dem gemacht, was es heute ist”, sagt Finn Hänsel, der zusammen mit Fabian Friede die Sanity Group 2018 gegründet hat. 

Management wird neu aufgestellt

Die Führung des Unternehmens wird künftig breiter aufgestellt. Max Narr, bereits Managing Director des Tochterunternehmens Endosane Pharmaceuticals, wird für die Themen Strategie und M&A bei der Sanity Group verantwortlich sein. Neu im Unternehmen ist zudem Florian Blaschke für das Thema Finanzen, er war zuletzt Partner bei der CoCo Finance GmbH und Interims-CFO bei numa. Blaschke und Hänsel kennen sich aus gemeinsamen Tagen bei Movinga. Die Sanity Group plant darüber hinaus insbesondere im Bereich Medical in den kommenden Wochen die Besetzung weiterer Führungspositionen.

 

Über die Sanity Group
Die Berliner Sanity Group hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität von Menschen durch den sinnvollen Einsatz von Cannabinoiden und die Nutzung des Endocannabinoidsystems zu verbessern. Im Fokus stehen dabei neben Arzneimitteln auch Wellbeing- und Kosmetikprodukte auf Cannabinoidbasis. Parallel arbeitet und forscht die Sanity Group zudem an neuen Medizinprodukten, innovativen Dosierungsformen sowie technologischen Produkten und Dienstleistungen zur Weiterentwicklung der Infrastruktur. Die Sanity Group wurde 2018 von Finn Age Hänsel und Fabian Friede gegründet und beschäftigt mittlerweile ein Team von über 130 Mitarbeiter:innen. Zur Sanity Group gehören u. a.  Vayamed (Medizinalcannabis), Endosane Pharmaceuticals (Fertigarzneimittel), Belfry Medical (medizinische Produkte), VAAY (CBD-Produkte) und This Place (funktionale Naturkosmetik). Mehr Informationen unter sanitygroup.com.

Die Gründer der Sanity Group: Finn Hänsel (links) und Fabian Friede (rechts)